Schornsteinsanierung

Versottung

Eine Versottung ist einer der häufigsten Gründe für eine Sanierung. Dabei ist aber die Versottung nicht die Ursache, sondern leider schon die offensichtliche Auswirkung einer nicht mehr einwandfrei arbeitenden Abgasleitung.

Sie macht sich, wie Sie auch an den Bildern erkennen können, durch hellbraune bis tiefschwarze Flecken an der Wand bemerkbar.

 

 

 

 


Die am häufigsten auftretende Ursache ist die Versottung DURCH TAUPUNKTUNTERSCHREITUNG und tritt meist dann auf, wenn bei der Modernisierung der Heizungsanlagen aus Kostengründen an der Schornsteinsanierung gespart wurde. In der Regel beginnt eine Versottung durch Taupunktunterschreitung im Kaltbereich bzw. in den oberen Wohngeschossen sowie in schlecht beheizten Räumen und zieht sich mit der Zeit zur Schornsteinsohle durch, wobei man keine Aussagen über die Dauer machen kann, da dieser Vorgang Wochen, Monate oder Jahre dauern kann.

 

 

Edelstahl-System EW, der Modernisierungs-Klassiker:

Der einwandige, feuchteunempfindliche EW ist der bewährte Klassiker zur Modernisierung bereits bestehender Schornsteinsysteme.

Die Montage der Elemente mittels bewährter Muffensteckverbindung ist einfach, zuverlässig und hat sich seit vielen Jahren in der Praxis bewährt. Bei unvorhergesehenen Situationen vor Ort ist das System problemlos kürzbar, ohne dass die Muffensteckverbindung in ihrer Funktion beeinträchtigt wird.
EW kann sowohl von der Schornsteinsohle bis zur Schornsteinmündung aufgebaut werden oder vom Dach aus  „Stück für Stück“ abgelassen werden.

Das System ist mit seiner Vielzahl an Standardbauteilen jeder Anforderung gewachsen und wird von uns als Fachbetrieb vor Ort montiert.